„Wer hat dem wird gegeben“, Untersuchung zur politischen Bildung in Deutschland

Politische Bildung ist ein zentraler Auftrag von Schule, eine Untersuchung im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt jedoch, dass dies in unterschiedlichen Schulformen sehr verschieden umgesetzt wird. In einer Umfrage unter 3.400 Schüler_innen zeigt sich, Politische Bildung für Schüler_innen von Gymnasien ist oftmals nicht nur umfangreicher, sondern die Schüler_innen am Gymnasium schätzen ihn als abwechslungsreicher und partizipativer ein als die Schüler_innen an anderen Schulformen. Ungleiche Teilhabemöglichkeiten an politischer Bildung spiegeln sich auch in den politischen Einstellungen der Schüler_innen wider.

Der Landesverband der DVPB Hessen unterstützt die Forderung der Autorinnen nach einer Stärkung der politischen Bildung an allen Schulen, weil sich herkunftsbedingte Unterschiede der Schüler_innen im Zugang zur politischen Bildung nicht durch die Wahl der Schulform verstärken dürfen.

Link zu einer Zusammenfassung der Studie: http://library.fes.de/pdf-files/studienfoerderung/15466.pdf